Kammermusik

Der Begriff Kammermusik bezeichnete ursprünglich Musik, die – im Gegensatz zur Kirchenmusik – für die fürstliche „Kammer“ und somit für den weltlich-repräsentativen Gebrauch bestimmt war.

In der Kirchgemeinde Horgen steht Kammermusik heute für die konzertante und künstlerische Erweiterung zu Chor- und Orgelmusik. Musikalischer Ideenreichtum und hervorragende Instrumente, wie der Bösendorfer- und Steinway-C-Flügel, ermöglichen dabei besondere Klangerlebnisse.

Seit der Einführung einer Kammermusik-Reihe im Jahr 2009 finden regelmässig Kammermusikkonzerte in wechselnder Besetzung statt, für die auch auswärtige Musikerinnen und Musiker eingeladen werden.

Nächste Anlässe