Start in die Umsetzungsphase

Februar 2017 / Bericht: Doris Imfeld, Innovage

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...
Start in die Umsetzungsphase

Die Präsidentin Barbara Hew-Clerici von Horgen und der Präsident Paul Stämpfli von Hirzel begrüssten am 1. Februar 2017 um 18 Uhr 35 Mitglieder der diversen Arbeitsgruppen und Ressorts, die mit dem «Zusammenschluss der Evangelisch-reformierten Kirchen Horgen und Hirzel» zu tun hatten, um gemeinsam in die «Umsetzungsphase» des Zusammenschlusses zu starten.

Nach einem besinnlichen Einstieg von Pfarrer Torsten Stelter erläuterte Paul Stämpfli, dass Hirzel am 1. Januar 2018 der Kirchgemeinde Horgen eine Kirche und ein Pfarrhaus, quasi als Mitgift, übergeben werde. Er freue sich auf die Zeit, die kommt und rief die Anwesenden auf, die Änderungen gelassen anzugehen.

Ruedi Schmid, Innovage, zeigte nochmals die fünf Projektphasen auf: Erarbeitung/Grundlagen (1), Vorentscheid (2), Evaluation (3), Konsolidierung/Entscheid (4) Umsetzung (5) und erläuterte, dass in der letzten, fünften Projektphase der am 4. Dezember 2016 beschlossene Zusammenschluss ganz konkret vorbereitet werde, z.B. wie soll das Leben der erweiterten Kirchgemeinde gestaltet und organisiert werden.

Barbara Hew-Clerici präsentierte den Projektplan, der sämtliche Planungsaktivitäten festhält und das Zusammenspiel der verschiedenen Beteiligten gewährleisten soll: Der Projektplan soll den in hoher Eigenverantwortung an unterschiedlichsten Themen arbeitenden Ressorts Orientierungshilfe sein. Sowohl der Kirchenrat als auch die Synode und der Regierungsrat müssen den Zusammenschluss noch genehmigen.

Mit einer den Zusammenschluss treffend illustrierenden Geschichte und einem gemeinsamen Lied beschloss Pfarrer Johannes Bardill den offiziellen Teil. Das gemeinsame Singen verdeutlicht, Zusammenwachsen braucht Zeit. Oder, um es mit Hermann Hesse zu sagen: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns neugierig und sorgsam in andere Welten vordringen lässt.

Im Anschluss an die Informationsveranstaltung fand ein gemeinsamer Suppen-Znacht statt, und der rege Austausch zwischen Hirzel und Horgen liess den Zauber anklingen.